Alexander.

Ein Faden mit Knoten.

Der Faden ist das Jahr, die Knoten die Zeiten, in denen ich mich signifikant veränderte.

Ich habe in Alexanders Zelt geschlafen und ich finde keine Worte für uns. Dafür, wie ich mich fühlte. Er hat eine Freundin und ich bin nicht verliebt in ihn, wir sind einfach gut für einander, glaube ich. Diese zwei Zeltnächte sind sehr wichtig für mich.

Ich habe ihm erzählt,

dass mir, seit ich es meiner Familie erzählt hab mir immer ein bisschen schlecht ist.

Ich hab erzählt, dass es mir, glaub ich, gut geht, aber dass ich so viel erlebt habe, dass ich gar keine Zeit hatte mich zu fühlen. Ehrlich, ich weiß nicht wie es mir geht. Ich fühle nur die Zeit, nicht ob irgendwas gut ist, oder nicht. In kurzen Momenten weiß ich natürlich, dass ich glücklich bin, oder bedrückt. Aber die Grundstimmung ist unklar.

Ich kann ihm so viel einfach sagen. Es ist so leicht. Er würde nie zurückschrecken, höchstens lachen und mich an ihn ziehen.

Wir haben über Zaubertränke geredet. Was ist die Zusammensetzung, die es braucht, um jemanden gezielt zu verlieben? Er zum Beispiel kennt den Zaubertrank und das dazugehörige Geflüster, dass Käfer zum Schwärmen bringt. Normalerweise würde dieser sich keine Freundin suchen, die größer als er ist, nur halblange Haare hat, kräftig und stark, körperlich und geistig ist.
Aber im Moment liebt er sie sehr. Weil Alexander wusste, was gesagt werden musste und, weil die Ausstrahlung der Frau gestimmt hat.

Wir haben über Eifersucht geredet. Die Angst jemanden zu verlieren. Oder nicht auszureichen.

Ich frag mich, wie man es nennt, wenn man tatsächlich nicht ausreicht. Wenn man nicht nur Angst davor hat, jemanden zu verlieren, sondern es bereits passiert. Oder es gar nicht passieren kann, weil man noch gar nicht soweit zusammen ist, dass ein auseinanderreißen einen spürbaren Effekt für beide hätte.

Alexander hat mir erzählt von der einen Nacht kürzlich, als Lillith (die fälschlicherweise Eva heißt … (witzig wegen der Bibel. (Sorry xd)) ) vor seinem Zelt stand, dann rein kam und sich von ihm nahm, was sie wollte.
Er konnte nichts tun.

Er wird seiner Freundin davon erzählen, wie es passiert ist.
Das finde ich gut.

Ich liebe es, ihm zuzuhören. Und ich liebe es zu wissen, dass ich alles fragen darf. Er ist ein Knotenpunktmensch. So wie Käfer einer ist. Aber anders. Weil ich nie in ihn verliebt war.

Alexander hat etwas sehr Wichtiges gesagt. Ich traue mich kaum es aufzuschreiben, weil ich Angst habe, dass es dann aus meiner aktiven Erinnerung verschwindet. Dies ist nichts, was ich durchs Aufschreiben von meiner Seele wischen will, sondern etwas, dass ich eingravieren möchte. (Seltsam, hatte ich das überhaupt schon mal? Irgendwann? Etwas aufschreiben zu wollen, dass nicht drückt?) es ist wie ein Geheimnis vor mir selbst.
Ich denke es nur ganz vorsichtig.

Er sagte, (dass ich körperlich ungefähr genau sein Typ bin, dass mir die kurzen Haare stehen und,) dass er mich lieben könnte, dass mir dieser Weg in sein Herz frei ist. Anders als den anderen Mädchen im Camp, die er ebenfalls unglaublich gerne hat. Dass er das weiß und sich dagegen entscheidet, weil er seine Freundin liebt.

Jemand hat gesagt, dass es möglich ist mich zu lieben.

mich zu lieben- Es ist möglich.

I’m possible not impossible.

Das ist Superkitschig, jap.
Aber ist das nicht auch krass? Nachdem ich meine Narben offen trage, nachdem es offensichtlich ist, dass ich impulsiv und gefährlich und selbst-ungesund und schwierig bin.
Nachdem ich gesagt habe, dass ich alle angelogen habe.
Nach alledem ist es jetzt möglich, mich mein Leben lang zu lieben.

Ich tue alles, was Alexander mir sagt. Auch nachts im Dunkeln über einen See schwimmen.
Ich vertraue ihm mehr, als mir selbst.

Bin ich mit meiner Kamikazeaktion ins Blaue also im Vorgarten des Paradieses gelandet?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..