Wiedermal Körperliches

Heute Morgen habe ich in den Spiegel gesehen und da stand eine Frau in einem Kleid für Mädchen.

Ich habe Rundungen und Proportionen, die nicht mehr zu meinem Stil passen.

Ich fühle mich zu dick. Und oft anstatt schön bunt viel zu sexy.

Mein Körper ist mir voraus und das ist ein sehr seltsames Gefühl.

Ich habe nie ernsthaft gedacht, dass das passieren könnte, aber ich fühle mich fremd. Auf einer Informationsebene verstehe ich, warum Leute mich ansehen und ansprechen, aber ich fühle mich so klein und sehe so groß aus!
Das klingt naivbescheuert. Aber ich verstehe das alles noch nicht, ich bin noch nicht bereit dafür…
Dieses Spiel mit den Blicken und den Andeutungen.

Mein Körper strahlt etwas ganz anderes aus. Sogar manchmal meine Haltung.

Es macht mich ganz krank, dass ich nicht zusammenpasse. Und, dass meine Umwelt natürlich auf meinen Körper zuerst und dann auf mich reagiert. Das nehme ich ihr nicht Übel, das ist eben so. Und da kann sie auch nichts für. Trotzdem verunsichert es mich.

Es ist nur so komisch schon erwachsen zu sein. Das wollte ich einfach mal sagen. Und das fühle ich, obwohl es klingt, wie es eben tut, wirklich so.

So seltsam Brüste, Waden, Lippen und Augen zu haben, und ohne darauf zu achten, wie sie sich so machen, verändern sie sich. Ebenso seltsam ist es, dass mir diese Fraulichkeit so plötzlich auffällt. Eigentlich hätte ich den Prozess beobachten können.

Aber was mache ich denn jetzt?

Erstmal drüber schlafen…

Advertisements

Quotenfrauen

Anders-Behandlung

Die Diskriminierung von Frauen durch Männer, Religion, den Staat, zum Beispiel Gesetze, die einen Unterschied zwischen Männlich und Weiblich manchen, oder durch Werbung ist ein sehr oft angesprochenes und diskutiertes Thema, das mich persönlich auch beschäftigt, mir allerdings langsam zu viel wird. Weiterlesen »